Tragos Öl

TRAGOS ÖL wird aus einer frühen Ernte von “Manaki”-Oliven aus Olivenhainen rund um das kleine Dorf Alamannos in der Nähe des antiken Korinth gewonnen.

Die Manaki-Olive, eine heimische Kultursorte Griechenlands, passt hervorragend zu den klimatologischen Bedingungen der Ostpeloponnes, und ihr Anbau ist hier sehr verbreitet. Daher ist sie landesweit auch als die “korinthische” bekannt. Die Manaki-Olive weist einen geringen Säuregehalt auf und zeichnet sich durch vollen Geschmack und starke Aromen aus.

In TRAGOS ÖL kommen die hervorragenden Eigenschaften der Manaki-Olive zur Geltung: Mit seinem fruchtigen Geschmack und seiner feinen Würze verwöhnt es den Gaumen. Es wird Euch sicher gut bekommen!

Previous
Next
Previous
Next

Wie wird das Öl hergestellt?

Sämtliche Olivenhaine sind nach der “alten Methode“ angelegt, welche jedem Baum genug Lebensraum überlässt. Dadurch können die Bäume vor Allem die Trockenheit gut vertragen und ergiebig sein, ohne begossen zu werden. Wir sind wirklich sehr stolz, dass für den Anbau kein Grundwasser verbraucht wird. Die Bäume werden mit Kunst und Liebe und selbstverständlich nach den Regeln des biologischen Anbaus gepflegt. Die Oliven werden früh geerntet, so dass im Öl die Aromen der Früchte kräftig zur Geltung kommen. Die Ernte wird achtsam behandelt und noch am gleichen Tag in der modernen Olivenpresse von Christos Stamatiou im benachbarten Dorf Examilia gepresst. Sodann wird sie in der Abfüllanlage von Theodoros Kontogiannis in Korinth abgefüllt.

Mehr über den Anbau und die Vorgänge könnt Ihr auf unserem Kalender finden. Ihr könnt über unsere Neuigkeiten aber auch per E-Mail informiert werden, wenn Ihr unseren Newsletter abonniert (blaues Rechteck am rechten Rand der Seite “Bist du dabei?”).

Wie kann ich Tragos Öl am besten lagern?

Olivenöl bleibt lange frisch, wenn man Grundsätzliches beachtet: Es muss kühl und dunkel gelagert werden und darf nicht in Berührung mit der Luft kommen. Ein Keller ist somit der ideale Lagerungsort für ein solches Lebensmittel.

Unser Ziel ist, das Olivenöl möglichst bald nach der Ernte, jedenfalls vor Weihnachten, nach Heidelberg zu befördern. So wird das Olivenöl unter kühlen Bedingungen produziert, verarbeitet, gelagert und transportiert und kommt frisch in Heidelberg an.

Es entspricht der Praxis vieler Familien in Griechenland, sich gleich nach der Ernte „das Öl des Jahres“ («το λάδι της χρονιάς») zu holen. Wenn man ein gutes Lebensmittel gefunden hat, macht es tatsächlich Sinn, sich dieses für das ganze Jahr zu sichern, wenn man es produktgerecht bei sich lagern kann.

Previous
Next

Wieso ist das Öl in so große Flaschen (1 Liter) abgefüllt?

Üblicherweise wird feines Öl in kleine Flaschen abgefüllt. Wenn man aber seinen jährlichen Olivenölbedarf im Voraus decken möchte oder sonst größere Mengen braucht, machen kleine Flaschen wenig Sinn. Durch Abfüllung in größere Flaschen werden weniger natürliche Ressourcen verbraucht (z.B. bei der Herstellung und dem Transport der Flaschen), und es entfallen unnötige Kosten und zusätzlicher Müll.

Für den täglichen Gebrauch kann man Öl in eine kleinere Flasche umgießen, damit die große Flasche luftdicht, frisch und dunkel gelagert werden kann.

Ist das Olivenöl biozertifiziert?

Die Olivenhaine wurden im Herbst 2020 zur biologischen Zertifizierung angemeldet, so dass TRAGOS ÖL erst ab der Ernte 2022 ein Biosiegel wird tragen dürfen.

Bist du dabei?

Wenn Ihr unsere Neuigkeiten erhalten wollt, hinterlasst uns bitte Eure Email-Adresse!

x